Spielbericht und Impressionen vom 8. Spieltag gegen Ditib Aachen 3:5 (1:4)

IMG 7179
IMG 7805
IMG 7805
IMG 7869
IMG 7869
IMG 8076
IMG 8076
IMG 8110
IMG 8110

VfR Linden-Neusen unterliegt Ditib Aachen 3 – 5 ( 1 – 4 ) – Gianluca Alberga sieht in der Schlussphase Gelb/ Rot!


Nach dem Auswärtserfolg in Kohlscheid freute man sich in Linden-Neusen sehr, auf das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer Ditib Aachen. Am Ende des Tages fuhren die Gäste
aus Aachen aber einen verdienten Sieg ein und führen weiterhin mit der makellosen Bilanz von 8 Siege in 8 Spielen die Tabelle in der Kreisliga B Gruppe 1 , an.
Der VfR muss weiterhin die Rolle als Verfolger annehmen und ist gefordert den Abstand bis zur Winterpause nicht noch mehr anwachsen zu lassen.
Zu Beginn des Spiels merkte man sofort, die Truppe von Trainer Orhan Ak war hochmotiviert und sofort hellwach und schon in der 10. Spielminute schoss Demirciler die
Gäste durch einen Foulelfmeter schon in Front, nachdem unser Schlussmann Thomas Dahmen schon zuvor mit einer tollen Parade den Rückstand verhinderte.
Der VfR ließ sich jedoch von dem frühen Rückstand nicht beeindrucken und kam nach einem flüssig vorgetragenen Angriff und einem tollen Abschluss durch Gianluca Alberga
zum Ausgleich. Unsere Gäste ließen aber erkennen, dass sie nicht zufällig alle vorher ausgetragenen Spiele
gewonnen haben und zogen die Zügel wieder an. Güler mit einem Doppelpack und Aglamaz schraubten das Ergebnis bis zur Halbzeitpause auf 1 – 4! Eine richtige Lektion für
unser junges Team! Die 2. Halbzeit sollte jedoch besser werden. Unsere Jungs kämpften unverdrossen weiter
und Mitte des 2. Durchgangs gelang M. Aitograme das Anschlusstor zum 2 – 4. Der VfR war in der Phase des Spiels gleichwertig und hatte sogar noch Pech, als man aus kürzester
Entfernung nur die Latte traf. Es sollte leider nicht sein. Auf der Gegenseite fiel dann das Tor des Tages. Eine viertel Stunde vor Schluss, nahm der Gästespieler Caliskan Maß und
zimmerte den Ball aus der Distanz genau in den Winkel! Da hätte auch Manuel Neuer nichts ausrichten können. 2 – 5, die Entscheidung! Unserem kurz zuvor eingewechselten
Mo Marrouk gelang zwar unmittelbar danach noch eine Ergebniskorrektur zum 3 – 5, aber unsere Gäste aus Aachen verließen verdientermaßen das Spielfeld als Sieger. Das faire
Spiel wurde von Schiedsrichter Leon Beleke von Westwacht Aachen gut geleitet. Weiter geht es für den VfR kommenden Sonntag um 15:30 Uhr in Bardenberg.


FF

Scroll to Top