5. Spieltag Linden-Neusen vs. SC Setterich 7:2 (1:1)

Unbenannt 1

7:2 hieß es am Ende für VfR Linden-Neusen. Auf dem Papier hatten die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich VfR Linden-Neusen als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler.

Soner Özsoy brachte SC 07/86 Setterich in der 23. Minute nach vorn. In der 45. Minute verwandelte Marc Schleisick einen Elfmeter zum 1:1 für VfR Linden-Neusen. Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. In der Halbzeitpause änderte Jose Benitez Juarez das Personal und brachte Daniel Jahn und Abdelkarim Agourram mit einem Doppelwechsel für Özsoy und Ricardo Ruiz-Andujar auf den Platz. Malte Grotenrath brachte den Ball zum 2:1 zugunsten von VfR Linden-Neusen über die Linie (49.). Jonas Zantis erhöhte den Vorsprung des Teams von Trainer Andreas Kusmierz nach 55 Minuten auf 3:1. In der 64. Minute brachte Angel Ramirez den Ball im Netz des Gastgebers unter. Die Freude von SC 07/86 Setterich über den Anschlusstreffer währte allerdings nicht lange. Simon Wirtz (66.), Fabio Gülpen (71.) und Oliver Kather (82.) ließen an der Dominanz von VfR Linden-Neusen keinen Zweifel aufkommen. Auch in der Nachspielzeit kannte VfR Linden-Neusen keine Gnade. Gülpen markierte den siebten Treffer (91.). Am Schluss gewann VfR Linden-Neusen gegen SC 07/86 Setterich.

Im Tableau hatte der Sieg von VfR Linden-Neusen keine Auswirkungen, es bleibt bei Platz 14. Die Hintermannschaft von VfR Linden-Neusen steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits 18 Gegentore kassierte VfR Linden-Neusen im Laufe der bisherigen Saison. VfR Linden-Neusen hat nun den ersten Saisonsieg eingefahren. Vorher hatte man vier Niederlagen kassiert.

Kommende Woche tritt VfR Linden-Neusen bei Grenzwacht Pannesheide an (Sonntag, 15:00 Uhr)

Scroll to Top